ERFOLGSGESCHICHTEN

Mit unseren Kunden für den gemeinsamen Erfolg

Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir zahlreiche Automatisierungsprojekte realisiert. Einige davon möchten wir Ihnen gerne vorstellen:

Hochflexible Schweissroboteranlage für die Kombination von
Gross- und Sonderserien

Die Hybrid-Portalroboteranlage verfügt über drei Arbeitsstationen: Einen Taktisch mit zwei Reitstockdrehvorrichtungen für Serienteile und eine separate Station mit Drehkippmodul für Sonderserien.

Durch die hochwertige Vollausstattung neuester Generation (CMT-Schweißverfahren, berührungslose Brennerreinigung, Suchsensorik, Drehverteiler für Formiergas, Wasserkühlung und Bussignale, modulare Vorrichtungsschnittstelle) ist die Anlage optimal für häufige Bauteilwechsel und regelmäßige Neuanläufe gerüstet.

Das Anlagenkonzept wurde gemeinsam mit dem Kunden für die prozesssichere CMT-Schweißung der anspruchsvollen Edelstahl-Abgaskomponenten optimiert und für eine One-Piece-Flow-Strategie ausgelegt.


Portalroboter zum Schweissen von komplexen Aluminium-Baugruppen

Die Hybrid-Portalroboteranlage ermöglicht durch zwei individuelle Stationen sowohl kleine Unterbaugruppen wie auch komplette Aluminium-Rollstuhl- und Fahrradrahmen zu bearbeiten.

Der hängende Roboter bietet zusammen mit den freiprogrammierbaren Drehkippmodulen optimale Zugänglichkeit an den komplexen Rohrgeometrien, das CMT-Schweißverfahren stellt die sehr hohen Anforderungen an Nahtoptik und Festigkeit der dynamisch
belasteten Aluminium-Schweißverbindungen sicher.

Hr. Sättele, ProActiv: "Während mancher beim Stichwort Alu sofort ablehnte, sind wir mit S+B partnerschaftlich zu einer perfekten Lösung gelangt"
 

Foto Portalroboter zum Schweißen von komplexen Aluminium-Baugruppen Foto CMT-Schweissen von komplexen Aluminium-Baugruppen Foto Schweißen von Edelstahl mit hochwertiger Nahtoptik

Vom Prototyp zur Serie: Lohnschweissen von Aluminium-Teilen

Die Aluminium-Tankhalter werden mittels des CMT-Schweißverfahrens spritzerfrei, verzugsarm und prozesssicher mit perfekter Nahtoptik geschweißt.

Durch die geringen Blechstärken von 2-3 mm ist eine aufwändige Programmierung mit zusätzlichem Dreh-Kippmodul für optimale Brennerstellung in Vorzugslage notwendig. Durch individuell angepasste CMT-Sonderkennlinien lassen sich die Zielkonflikte - hohe Festigkeit mit ausreichendem Einbrand, kein Durchbrand im Passungs- und Sichtbereich, geringer Verzug - auflösen.

Hr. Brenner, Brenner-Blech: "Wir haben intensiv nach einem Partner gesucht, der die notwendige Kompetenz mitbringt, um unser Problem zu lösen. Bei Fa. S+B sind wir fündig geworden"